Projekt Haltung

In der Schule werden Lehrkräfte oft mit herausfordernden Situationen konfrontiert, in denen sie sich positionieren und agieren müssen. Eine professionelle pädagogische Haltung ist dabei unabdingbar. Doch wie entsteht und entwickelt sich diese? Welche Rollen spielen Rassismus, Sexismus, Klassizismus und Co? Wie kann ich als Lehrkraft die mir zur Verfügung stehenden Ressourcen in stressigen Situationen am besten einsetzen? Lässt sich schon im Studium eine professionelle pädagogische Haltung entwickeln? Im Projekt „Haltung“ setzen wir uns genau mit diesen Fragen theoretisch und autobiografisch auseinander. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Haltungsbegriffs, mit dem wir uns handlungsfähig fühlen und mit dem wir in die Lage versetzt werden, pädagogische Werte zu vertreten.

Das Projekt fußt auf einer Masterarbeit in Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin von Sabine Scheer und Jana Warnecke-Langer vom Kreidestaub e. V. und wird – wie in den Universitäten üblich – in Seminarform abgehalten. Das Seminar wird von engagierten Studierenden für Studierende angeboten. Es wird viel Wert auf eine angenehme Arbeitsatmosphäre gelegt, wobei der Spaß an dem Seminarprojekt nicht zu kurz kommen soll. Mitwirken und Feedback sind erwünscht.

%d Bloggern gefällt das: